Tassen bemalen: Pssst, kommt mal mit, Mariechens Tischdeko ist fertig

Da bin ich schon sooooo lange unter den bloggenden Hundeherrn, aber noch nie zuvor habe ich etwas vom Creadienstag gehört, ehrlich nicht. Heute durch Zufall gemeinsam mit der Sina entdeckt, müssen wir da unbedingt mitmachen, denn heute wollten wir euch still und leise die Herr-Bohne-Tassen zeigen, die der Papa für Mariechens Ehrentag bemalt hat und so ein bisschen kreativ ist das auch, finde ich, der Herr Bohne. Damit dürfen wir bestimmt mitmachen, denke ich.

bohnetasse1

Ihr benötigt weiße Tassen und Porzellanmalstifte…

bohnetasse2

… ein bisschen Phantasie …

bohnetasse3

… und einen Backofen, mit dessen Hilfe ihr die Farbe einbrennt, so dass sie wasserfest wird

Auf die Porzellan-Malerei schon vor Monaten bei Mari durch diesen Post aufmerksam geworden, wollten meine Lieben das selbst schon ganz lang einmal probieren. Und nun brachten die Vorbereitungen auf die klitze-kleine Geburtstagsfeier die Idee wieder ans Tageslicht und ich, der Herr Bohne, finde, ich bin echt toll getroffen. Ihr braucht nichts weiter als Porzellantassen und Porzellanmalstifte und schon könnt ihr einfach drauf los malen. Die Farbe wird spülmaschinenfest, wenn ihr die Tassen bei 160 Grad Umluft für 25 Minuten in den Backofen stellt, „jawoll-ja-ja“.

 

Auf Facebook teilen
Besucher: 1.508 views
Kategorie: Selbstgemacht & losgelacht

Schreibe einen Kommentar zu diesem Blog-Beitrag:

Soooooo cool!! Ich will auch zum Fest :))
Herzlichst
yase

Ach, liebe Yase, würdest du nicht soooo weit weg wohnen, ich hätte dich schon längst einmal auf einen Tee eingeladen und ganz viel von deinen Erfahrungen aus diesem Treffen für mich mitgenommen …

Liebe Sina, die Tassen sind total klasse geworden, Herr Bohne ist wirklich gut getroffen. Das Mariechen wird sich sehr darüber freuen. Wir wünschen euch ein ganz tolles Geburtstagsfest und freuen uns auf die Bilder davon, die bestimmt bald hier zu sehen sein werden…
Liebeste Grüße, Nina

Die Tassen sehen super aus. Mal gucken, ob Frauchen das auch so schön hinbekommt?!

Liebe Grüße
Sonja und Charly

… und ich habe mich schon gewundert, dass nix von euch kommt – na, wenn der Sekretär eure Sachen in den Spam-Ordner tut, dann kann ich lange warten – nun aber, haben wir ihn richtig angewiesen und nun muss das wohl klappen mit der Information – wir haben nun erstmal fleißig nachzulesen – und gießen uns dazu mal einen Tee in diese hübschen bunten Tassen … und los geht es.

Eure Bente

Da bin ich aber froh, dass du dem Sekretär erklärt hast, dass ich, der Herr Bohne, nichts im Spam-Ordner verloren habe. Freu mich doch immer ganz besonders, wenn du mich besuchen kommst…