Hundeexperten wie wir

Ich, der Herr Bohne, ich kenn mich gut mit Hunden aus, „jawoll-ja-ja“. Könnte damit zusammen hängen, dass ich selbst ein kleiner Hundeherr bin.

Meine Lieben sind nun auch echte Hundeexperten, wusstet ihr das? Ich wusste bis letzte Woche bereits ganz genau, wie gut sie über mich, den Herrn Bohne Bescheid wissen. Schon bevor ich etwas ausprobieren will (sie würden das jetzt „anstellen“ nennen), verbieten sie mir das, was am meisten Spaß macht. Möchte ich meinen Kopf in ein Mauseloch tief unter die Erde stecken, wissen sie Bescheid und versperren mir den Weg zur Maus und ihrem Loch. Nicht immer, manchmal bin auch ich schneller und tief unter der Erde hören meine Ohren sie ganz schlecht, wenn sie mich zurückrufen wollen.

Auch wissen meine Lieben ganz genau, welches Hundefutter gut für mich und welches furchtbar ungesund für Hundeherrn ist und vom Sonntagsschnitzel darf ich aus diesem Grund nichts abhaben, weil zu scharf und zu fettig. Zum Glück fällt dem Mariechen ganz oft heimlich etwas runter (wir beide, wir verstehen uns) und mir ist bisher noch jedes Schnitzelstückchen wohl bekommen (gut, sind ja auch immer nur klitzekleine Stückchen, die ich von Mariechen abkriege).

Nun ist das mit dem Experten-Sein meiner Lieben schwarz auf weiß bestätigt – bei Westwing gibt es ganz frisch ganz viel Hundewissen und da stehen sie dabei, mein Herrchen und mein Frauchen, weil sie eben auch manche Dinge wissen, die uns Vierbeiner betreffen. Wollt ihr mal gucken? Hier entlang bitte.

Neben den Expertenmeinungen auf der Westwing-Website gibt es auch ein tolles E-Book mit leckeren Rezepten für Hundeleckerli. Bei solch einem Anblick läuft auch mir, dem Sonntagsschnitzel-liebenden Hundeherrn das Wasser im Mund (in der Schnauze) zusammen. Meine Lieben freuen sich, hier ganz viele neue Rezepte entdeckt zu haben und haben mir ein Herr-Bohne-Kochduell versprochen. Davon werde ich euch lesen lassen. Bis dahin erschnüffelt ruhig selbst einmal das E-Book und bitte Herrchen oder Frauchen, für euch zu kochen, es lohnt sich.

Cover-HP

Bildquelle: westwing

Auf Facebook teilen
Besucher: 3.201 views
Kategorie: Bin dabei

Schreibe einen Kommentar zu diesem Blog-Beitrag:

Herzlichen Glückwunsch zu Hundeexperten-Zweibeinern, die hat ja nun echt nicht jeder Hundeherr. Die Rezepte tönen ja mal richtig lecker, wenn doch das Frauchen nur etwas mehr von der Küchenarbeit halten würde…

Wuff-Wuff dein Chris

Hmmmm, also da hier kein Hund wohnt, werde ich nur Weihnachtsplätzchen backen 😉
Herzlichst
yase

Also – jeder der Lust hat kann backen – und wer keinen Hund hat, der kann die Kekse mir schicken – auch alle Bruchstücke !

Eure Bente

Also wie jetzt… Deine Zweibeiner geben sich als Hundeexperten aus? Aber ich dachte du wärst bei euch daheim der Zweibeinerexperte! Und jetzt soll es plötzlich anders herum sein? Ich bin völlig verwirrt…
Liebe Grüße
Lotta

Wow, … deine Zweibeiner sind Hundeexperten!!! Meine sind leider weit davon entfernt. Aber sie haben ja mich an ihrer Seite, ich helfe ihnen immer mal wieder auf die Sprünge. Deswegen muss Frauchen auch gleich einmal im Hundekeks- E-Book schmökern. Ich liiiiiebe selbstgebackene Kekse. Wenn es nach mir geht, könnte es diese jeden Tag geben.

Liebe Grüße
Sonja und Charly

Also wenn unser Frauchen uns vom buddeln nach Mäusen abhalten würde, würden wir sie eher Spielverderberin nennen ;-))). Aber leider kann sie auch nicht so schöne Kekse backen. Hm, backen kann sie schon und lecker sind die Kekse auch, aber sie sehen nie so schön aus wie in den Backbüchern. Eigentlich ist uns das auch egal. Hauptsache es gibt viele Kekse.
Liebe wauzis von Emma und Lotte

Für neuendeckungen bin ich immer zu haben, wenn auch mein Frauchen meint, im Winter sei es angenehmer den Backofen in Betrieb zu nehmen.
Enen herzlichen Sommernasenstups von Ayka

Hallo Herr Bohne vom Land,

wir sind mal auf einen Gegenbesuch vorbei gekommen und gleich bei den Keksen hängen geblieben. Da läuft uns ja der Sabber im Maul zusammen *seufz* Das müssen wir gleich mal unseren Frauchen zeigen.

Mopsige Grüße
Molly und Finchen

Hallo Herr Bohne,
das ist sehr gut, dass Sie das wissen – denn der Hund meines Bruders weiß das leider nicht so. Er frisst alles, letzte Woche ein Stück Holz, da durfte er gleich wieder zur netten Tierärztin zum Röntgen, denn er hat auch noch Blut gespuckt, da das Ding wohl ziemlich spitz war. Aber auch daraus wird er nichts lernen, er ist wie ein Staubsauger, alles wird eingesaugt. Seufz!
LG
Manu