Historischer Feldtag in Fernwald

Bauer KurtMoin liebe Traktoren Fans,  heute nehme ich euch mit, mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Am 21. August wurde auf einem historischen Feldtag gezeigt, wie zu Zeiten unserer Großeltern und Urgroßeltern die Landwirtschaft funktionierte. Vor dem Pflug gab es keinen 200-PS-Traktor, sondern ein 2-PS-Pferdegespann. Das per Sense geerntete Stroh wurde zu Garben gebunden und mit einer Dreschmaschine gedroschen, hier war noch ordentlich Muskelkraft gefragt. Neben den historischen Vorführungen gab es aber noch viel mehr zu sehen und zu erleben, wie eine idyllische Kutschfahrt, eine Stroh-Hüpfburg für die kleinen Abenteurer, Schaafe und Lämmchen im Streichelzoh und nicht zu vergessen, die leckere Erbsensuppe zur Stärkung. Aber schaut es euch doch einfach selbst an, auf den folgenden Bildern, die ich für euch mitgebracht habe. Viel Spaß bei der kleinen Zeitreise. Euer Bauer Kurt.

Starke Ackerpferde wurden vor historische Landgeräte gespannt.

Starke Ackerpferde wurden vor historische Landgeräte gespannt.

Pflügen wie vor 60 Jahren, mit 2 PS.

Pflügen wie vor 60 Jahren, mit 2 PS.

Ein historischer Strohwender im Einsatz.

Ein historischer Strohwender im Einsatz.

Mama Schaaf durfte gestreichelt werden.

Mama Schaaf durfte gestreichelt werden.

Die kleinen Lämmchen hatten großen Durst!

Die kleinen Lämmchen hatten großen Durst!

Mariechen klettert auf die Strohballen-Hüpfburg...

Mariechen klettert auf die Strohballen-Hüpfburg…

...um mit Karacho ins weiche Strohbett zu springen.

…um mit Karacho ins weiche Strohbett zu springen.

Der 11 PS starke Deutz Traktor aus dem Jahr 1957.

Der 11 PS starke Deutz Traktor aus dem Jahr 1957.

Die historische Dreschmaschine konnte im Einsatz bewundert werden.

Die historische Dreschmaschine konnte im Einsatz bewundert werden.

Angetrieben wurde die Dreschmaschine von einem Lanz Bulldog.

Angetrieben wurde die Dreschmaschine von einem Lanz Bulldog.

Auf Facebook teilen
Besucher: 1.104 views
Kategorie: Traktoren4Kids

Schreibe einen Kommentar zu diesem Blog-Beitrag:

Dankeschön, lieber Herr Bohne für’s Zeigen.
Ich LIEBE Pferde, wußtest du das?
Liebes Wuffi Isi