Blumenstecker „Mein Lieblingstier vom Bauernhof“ – DIY

blumenstecker06

Regnet es bei euch auch so viel? Ich, der Herr Bohne, ich bin ein regenscheuer Hundeherr und gehe nur vor die Tür, wenn ich ganz dringend muss, denn ein nasses Fell kann ich ganz und gar nicht leiden, wirklich nicht. Mariechen, die ist ein Draußen-Kind mit Haut und Haaren, aber bei solch heftigen Regengüssen, wie wir sie hier in Mittelhessen seit Tagen erleben, bleibt auch sie lieber im Warmen. Und wie verbringt ein Mariechen mit einem Herr Bohne den Sommer bei Regenwetter? Bastelnd – „jawoll-ja-ja“!
Ich, der Herr Bohne, ich bin eine gute Basteluntertützung, kommentiere ich doch jedes von Mariechens Bastelwerken mit einem Schwanzwedler. Das heutige Bastelergebnis ist so schön geworden, dass ich es euch hier nicht vorenthalten möchte und vielleicht habt ihr Lust, das ganze nachzuwerkeln?

Ihr benötigt:
Schere, Kleber, Tonpapier, Pastel- oder Schulmalfarben, Wackelaugen, Holzstecker (Mariechen benutzt Holz-Flachstäbe für Waffeln am Stiel), dünner Filzstift schwarz

Ihr malt die Stecker in eurer Wunschfarbe an. Mariechen hat sich für gelb entschieden, da sie gerne Hähne mag, so wie Hahn Rudi auf Bauer Kurts Bauernhof. Vielleicht mögt ihr am liebsten Kühe? Dann würdet ihr den Holzstekcer weiß lackieren und ihm nach dem Trocknen schwarze Kuhflecken verpassen. Oder ihr liebt kleine Schweine? Mariechens Stecker-Schwein glänzt in der Farbe rosa.

Bitte lasst die Stecker gut trocknen, am besten einen ganzen Tag. Wenn sie richtig trocken sind, dürft ihr den Tierchen Augen aufkleben und schon blinzeln sie neugierig in die Welt. Mariechens Hahn bekommt einen roten Hahnenkamm, der wird ganz leicht aus Tonpapier zurecht geschnitten. Das Schweinchen erhält einen rosa Tonpapierkreis als Nase, auf den ihr mit dem schwarzen Stift zwei Punkte zeichnet, die Nasenlöcher. Der Hahn erhält einen gelben Tonpapierschnabel. Und schon sind sie fertig, eure Bauernhoftiere und in einem Blumenstrauß (vielleicht selbst gepflückte Sonnenblumen, die zur Zeit überall auf den Feldern blühen), holt ihr euch auch bei diesen trüben Tagen ein paar Sommerfarben in euer Zuhause. Ich, der Herr Bohne, wünsche euch ganz viel Freude beim Nachgestalten, „jawoll-ja-ja“! Schickt Mariechen und mir, dem immer neugierigen Herr-Bohne-Hundemann, doch gerne mal ein Foto, die schönsten zeige ich auf meiner Pinnwand.

Auf Facebook teilen
Besucher: 1.415 views
Kategorie: Selbstgemacht & losgelacht

Schreibe einen Kommentar zu diesem Blog-Beitrag:

Sieht süß aus! Eine schöne Idee!

SOOOOOO schön!!!! Eine klasse Idee!!! Muss ich mir merken, das ist so simpel und macht richtig was her, wenn man was selbstgebasteltes verschenken möchte.
Liebe Grüße, Nina

Hallo lieber Herr Bohne,
was hab ich mich gefreut das du bei mir zu Besuch warst und auch gleich so nett kommentiert hast!!!
Klar, dass ich gleich mal vorbeischauen und dich kennenlernen musste. Und dann habe ich gleich ganz viel Zeit auf deinen schönen und interessanten Seiten verbracht, hier und da gestöbert. Und diese Idee hier mit den feinen Blumensteckern gefällt mir besonders gut. Habe ganz viele von den Holzstäbchen da und auch so lustige Wackelaugen. Das Wetter passt ebenfalls perfekt, es regnet und bläst ganz tüchtig heute bei uns im Odenwald, also ideales Bastelwetter. Und für die nötige Unterstützung werden unsere beiden Miezen herhalten müssen *lach*. Die machen so etwas nämlich auch so gern wie du *zwinker*. Da werde ich gleich mal loslegen und kann dann die nächsten Geschenke mit solch hübschen Stäbchen verzieren, die zwischen Blümchen oder hinter einer dicken Schleife dem Empfänger zublinzeln *freu*. Danke für den schönen Tipp.

♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
Herzlich grüßt
Uschi