Bastelidee zum 1. Advent – Elch-Mann Rudi und Elch-Frau Tilli – DIY

zuckerstangen-elch-02


Meine Freundin Mariechen ist krank. So voll der Kalender für dieses erste Adventswochenende bei meinen Zweibeinern im Rudel eigentlich gewesen war, so gemütlich ist er nun geworden, denn ein krankes Mariechen kann das Haus nicht verlassen und ich, der Herr Bohne, ich genieße es, wenn alle daheim sind und mir Gesellschaft leisten.
Ein krankes Mariechen muss beschäftigt werden und hat zeitgleich nicht viel Kraft für große Aktivitäten. Daher habe ich heute einen Basteltipp für euch, der so einfach umzusetzen ist, dass auch kranke Mariechen ihn vom Sofa aus hinbekommen.

Ihr braucht:
Zuckerstangen
Wollreste
Kulleraugen
kleine Filzkugeln
Bastelkleber

Ihr nehmt zwei Zuckerstangen und umwickelt diese, wie auf den Fotos, mit brauner Wolle. Auf die Wolle werden zwei Kulleraugen und die Nase geklebt. Fertig. So einfach die Gestaltung ist, so süß sind sie dennoch, finde ich, der Herr-Bohne-Hundemann. Mariechens Mama sagt, der Elch mit der roten Nase heißt Rudi. Mariechen sagt, der Elch mit der braunen Nase heißt Tilli. Tilli und Rudi haben sich ganz lieb. Wie im echten Leben. Da kennt das Marichen auch eine Tilli und einen Rudi, die sich sehr gerne haben.

Ich wünsche euch einen schönen ersten Advent. Bleibt oder werdet gesund. Euer Herr Bohne

Auf Facebook teilen
Besucher: 2.194 views
Kategorie: Selbstgemacht & losgelacht

Schreibe einen Kommentar zu diesem Blog-Beitrag:

Gute Besserung deiner Freundin!
Und Herr Bohne, ich habe immer noch nicht begriffen, wie ich deine Posts auch immer lesen kann…. Dabei vermisse ich euch doch…
Herzlichst
yase

Oh, liebe Yase, ist das schön, dich hier zu sehen. Wir arbeiten noch an einem Newsletter, momentan bleibt leider nur der Weg, auf der Startseite zu schauen, welcher Beitrag ein neuer ist. Oh, wie schön. Wir freuen uns.