AIDA-Familienkreuzfahrt – wir träumen noch immer …

icon1… sagt die Sina, das ist Mariechens Mama, wenn sie mir, dem Herrn-Bohne-Hundeherrn, von ihrer AIDA-Reise berichtet. Seit Samstagabend sind die drei Kreuzfahrer zurück – Mariechen und ihrer Mama und ihr Papa. Sieben Tage Kanaren-Kreuzfahrt mit der AIDAblu. Ich, der Herr Bohne, habe derweil mit meinem Frauchen, der Oma Sigi, Haus, Hof und Garten gehütet und die drei ein wenig vermisst und mich ganz doll gefreut, als sie wieder zuhause gelandet sind. Wenn mein Mariechen nicht da ist, ist es doch sehr ruhig im Herr Bohne-Rudel.

Das Schönste nach Urlaubsrückkehr ist das Leckerli, für mich, den Hundeherrn und all die Erlebnisse, die die drei Urlauber mit mir teilen – ich darf auch immer alle Fotos mit anschauen, „jawoll-ja-ja“.

Ihr müsst wissen, die Mama und der Papa von Mariechen, die sind schon ganz lange riesige AIDA-Fans. Die haben sich verliebt, als sie in 2008 geheiratet haben. Also die beiden waren wohl schon  vor der Hochzeit ineinander verliebt, vermute ich, der Herr Bohne, aber in die AIDA-Schiffe haben sie sich verliebt, als sie auf der AIDAvita im Hafen von Rhodos geheiratet und „Ja“ zueinander gesagt haben. Die erste AIDA-Reise war somit eine ganz besondere und wird wohl immer als schönstes Urlaubs- und Kreuzfahrtabenteuer in Erinnerung bleiben.

aida22

Die AIDAvita aus der Vogelperspektive

Die AIDAvita aus der Vogelperspektive

Ein Hauch von Mittelerde. Die sagenhafte Insel Santorin.

Ein Hauch von Mittelerde. Die sagenhafte Insel Santorin.

Noch einmal zu zweit auf große See ging es im Januar 2010 – damals war das Schiff dann ein wenig größer und hörte auf den Namen AIDAluna – die Sonne küsste Mariechens Mama und Mariechens Papa die Nasenspitzen und brachte ein paar wärmende Tage in den sonst so kalten Winter.

AIDAluna im Hafen von Fueterventura.

AIDAluna im Hafen von Fueterventura.

Wie würde wohl so eine Kreuzfahrt mit Kind verlaufen, fragten sich Mariechens Mama und Mariechens Papa im letzten Jahr – zu diesem Zeitpunkt war Mariechen noch zwei Jahre alt.

Würde Mariechen Flug und Anreise gut schaffen? Würde sie auch nicht seekrank werden? Würde das Essen in den Restaurants mit Kleinkind zwischen Urlaubern ohne Kind gut funktionieren? Hätte Mariechen genügend Spielmöglichkeiten und würde sich ausreichend Platz zum Toben auf dem Schiff finden? Mariechens Mama und ihr Papa hatten sich über all diese Fragen auf den ersten zwei Reisen keinerlei Gedanken gemacht. Als junges Paar ohne Kind achtest du eher weniger auf Spielzimmer und Betreuungsangebot.

Ausprobieren, hieß die Devise und so buchten meine Rudelmitbewohner im letzten Winter eine Reise durchs Mittelmeer ab Mallorca aus. Die Flugzeit mit zwei Stunden überschaubar, wenn auch von den Zeiten her für ein Kleinkind eher ungünstig, aber bei dem günstigen AIDA-Vario-Tarif eben nicht frei wählbar. Das Zielschiff: die AIDAsol. Der meistgenutzte Ort während der Reise: das Piratenzimmer. Fazit: Mariechen war von der ersten AIDA-Reise mehr als begeistert und sprach noch Wochen nach dem Trip von den Maskottchen der Flotte: Dodo, Alwine, Itzi und AchwasAchwas. Die Betreuung konnten meine Lieben zu diesem Zeitpunkt noch nicht für Mariechen nutzen, da Kinder erst mit drei Jahren und windelfrei im Kidsclub betreut werden.

Mariechen lernt zum ersten Mal die Clubies Dodo, Alwine, Itzi und AchwasAchwas kennen.

Mariechen lernt zum ersten Mal die Clubbies Dodo, Alwine, Itzi und AchwasAchwas kennen.

AIDAsol im Hafen von Malta.

AIDAsol im Hafen von Malta.

Sonnenuntergang im Hafen von Barcelona.

Sonnenuntergang im Hafen von Barcelona.

Weil die erste Familienkreuzfahrt mit Kind so toll verlaufen war, folgte im April 2014 die Zweite, diesmal die AIDAdiva und wieder übers Mittelmeer, von Antalya aus. Diesmal schon erprobt, gute freie Plätze neben anderen Familien mit Kleinkind zu erwischen, wussten meine Rudelmitbewohner: ein kurzes Anstehen etwa 5 Minuten vor Öffnung der Buffetrestaurants lohnt sich und das rechtzeitige Schlafengehen ist für Mariechen gesichert. Kommst du nämlich zu spät und erwichst keinen  freien Platz im Buffetrestuarant, kann die Abendplanung mit so einem kleinen Mädchen ganz schön ins Wanken geraten und die Suche nach einem freien Tisch mit einem müden Kind zu einer echten Zerreisprobe werden, wie meine Rudelmitbewohner bei anderen Familien jeden Abend beobachten konnten. Abgesehen vom Platzproblem sind die Restaurants absolut kinderfreundlich – wer hier nichts Passendes zu Essen findet, dem ist nicht mehr zu helfen – die Auswahl ist riesig und die Qualität immer bestens. Das gesamte Servicepersonal ist ausgesprochen freundlich und kümmert sich besonders liebevoll um die kleinen Gäste.

Auch auf der AIDAdiva waren, zur Mariechens Freude, die Clubies an Bord.

Auch auf der AIDAdiva waren, zur Mariechens Freude, die Clubbies an Bord.

Ganz aktuell liegt die letzte AIDA-Familienreise nur ein paar Tage zurück – 7 Tage Kanaren und Besuch der Insel Madeira mit AIDAblu. Mariechens Eltern sagen, es war der wohl tiefenentspannteste Urlaub, seit es das Mariechen gibt. Mariechen „wohnte“ während dieser Kreuzfahrt quasi im Kidsclub und war von der Betreuung und dem Programm so begeistert, dass sie die komplette Betreuungszeit auf eigenen Wunsch vollständig ausnutzte. Piratenschatzsuche, Kinonachmittag, Bastelstunden, Tour mit Maskottchen Itzi über das gesamte Schiff, Fußballspielen auf dem Sportdeck – Mariechen liebte einfach alles. Ein großer Dank gilt den wunderbaren Betreuern – unser Mariechen ist in dieser Woche absolut über sich hinausgewachsen. Wer hätte gedacht, dass Mariechen voller Stolz im Theatrium der AIDAblu vor hunderten Menschen einen Piratentanz aufs Parkett legen würde, als hätte sie nie etwas anderes getan. Ich, der Herr Bohne, bin mächtig stolz auf meine kleine-große Freundin und habe das Video ihres Auftritts gleich mehrfach geschaut, „jawoll-ja-ja“. Von Mariechens Eltern darf ich ausrichten, liebes AIDA-Kids-Club-Team: Vielen lieben Dank, ihr seid einfach super. Ein ganz großer Respekt den beiden jungen Mitarbeitern, die am Tag der Anreise selbst erst ihren ersten Arbeitstag im Kidsclub als Betreuer hatten – ihr habt eine wunderbare Arbeit geleistet, so professionell, als wärt ihr schon Wochen an Bord dabei.

AIDAblu mit 7 Restaurants , die unglaublich leckeres Essen servieren.

AIDAblu mit 7 Restaurants , die unglaublich leckeres Essen servieren.

Schöne Aussichten auf Teneriffa.

Schöne Aussichten auf Teneriffa.

Badespaß bei 25°C im Januar.

KidsClub-Außenbereich: Badespaß bei 25°C im Januar.

Hier erholten sich Mama und Papa während sich Mariechen im KidsClub vergnügte.

Das Tolle an AIDAblu: Hätten meine Lieben auch diesmal wieder eine sehr späte Abflugzeit nachhause erwischt, hätte es die Möglichkeit gegeben, gegen Aufpreis eine Tageskabine zu buchen. Sehr, sehr toll und wäre auf jeden Fall genutzt worden (diesmal waren die Flugzeiten allerdings super und Mariechen, Mama und Papa benötigten dieses Angebot nicht – mit Kleinkindern, die noch Mittagsschlaf machen, aber sicherlich Gold wert!!!).

Meine Lieben buchten bisher immer die günstigste VARIO-Innenkabine und waren damit auch bisher zufrieden – der Preisunterschied zu einer Kabine mit Fenster und erst recht zu einer Balkonkabine ist schon recht hoch und Mariechens Mama und Papa genügt die kleine Innenkabine, dem Mariechen sowieso.

Fazit: Ich, der Herr Bohne, kann euch guten Gewissens eine AIDA-Kreuzfahrt mit ganz kleinen und etwas größeren Kindern ans Herz legen, denn mein Mariechen vergibt allen von ihr besuchten AIDA-Schiffen die Note 1 und ihr schönstes Urlaubsrückkehrerstrahlen.

Seid ihr auch Kreuzfahrer? Ich, der Herr Bohne, freue mich auf eure Kommentare, „jawoll-ja-ja“.

Auf AIDAsehen!

Auf AIDAsehen!

Auf Facebook teilen
Besucher: 8.545 views
Kategorie: LandTipps

Schreibe einen Kommentar zu diesem Blog-Beitrag:

oh wie wundervoll!
Traumhafte Bilder!
Wir wollen schon so lange mal eine Kreuzfahrt machen, vielleicht sollten wir es jetzt tatsächlich mal in Angriff nehmen für einen der nächsten Urlaube. Dein Bericht macht akutes Fernweh und Verreiselust! Ich konnte mich bisher nur noch für keine Strecke entscheiden… Ganz liebe Grüße und schön, dass ihr wieder gut zu Hause angekommen seid!

Liebe Sina, dein Bericht macht Lust auf mehr und Meer! Das darf unsere Große nicht sehen, sie will schon soooo lange auf die AIDA, da Oma und Opa jedes Jahr fahren… Mal sehen, vielleicht irgendwann. Für dieses Jahr sind alle Urlaube schon gebucht! Ich denk an dich (du weißt schon warum). Nina

Liebe Nina, du hast absolut recht, du scheinst wirklich eine ganz feine Antenne zu haben, denn du schreibst immer genau im richtigen Moment, danke dafür.

Hallo Herr Bohne,
ich bin mir nicht sicher, ob mir so eine Kreuzfahrt bekommen würde, denn ich bin nicht mehr so ganz schifftauglich. Aber die Fotos machen schon etwas Lust dazu. Und, dass es dem Mariechen da so gut gefallen hat kann ich gut verstehen.
Wir sind aufgrund der Erkältungen noch keinen Schritt weiter mit der Urlaubsplanung, nur warm soll es sein, hat der Rest der Familie beschlossen.
LG
Manu

Liebe Manu, bin ein wasser- und autoscheuer Hundeherr, daher warte ich auf den Frühling hier vor meiner Haustüre und lausche den Urlaubserlebnissen meiner Lieben vom sicheren Sofa aus. Euch gute Besserung!!!

Hallo Herr Bohne,

wirklich ein toller Bericht von Dir!!

Ich kann Mariechen nur zustimmen! Auch unser Nachwuchs wohnt fast schon im Kids-Club und auch uns reicht nur eine günstige Vario-Innenkabine, mit dem gesparten kann man viel schneller wieder auf Kreuzfahrt gehen!

Die Schiffe sind schön und der Bericht erhöht die Vorfreude auf die nächste Reise!

LG

Danke für diesen schönen Bericht! Nach 4 Kreuzfahrten als Paar steht für uns im November die erste mit unserer knapp 2-jährigen Tochter an, wir sind sehr gespannt, nach diesem Bericht noch ein bißchen mehr!

also ich kann euch gut verstehen einmal aida dann will man immer wieder, so geht es uns, waren im Februar in Dubai mit der stella unser erste Kreuzfahrt mit freunden zusammen . und im juli waren wir ab Mallorca in Rom und Pisa und so weiter. Kinder haben wir leider keine und am 22.2. geht es mit der sol auf die Kanaren alles gute und noch eine schöne Weihnachtszeit .